Versionsgeschichte

CAD QS 2024 A.14

  • Mit der Version CAD QS 2024.A14 wurde die Lizenzierung der mehrsprachigen Version vereinfacht. Die Lizenzdateien hiesen zuvor noch qa2024DE.lfx für deutsche und qa2024EN.lfx für die englische Version. Seit dem Update 2024.A14 heist die Lizenzdatei nur noch qa2024.lfx für alle Sprachversionen. Siehe auch Abschnitt 1. in Netzwerkversion
    Hinweis: Bereits bestehende Lizenzen funktionieren weiterhin.
     
  • Zeichnung vergleichen: Zeichnungen konnten nicht verglichen werden, wenn diese über einen UNC-Pfad (\\Server\Freigabe) geöffnet wurden. Fehler behoben.
     
  • CSV-Export (Ascii) optimiert. Nennmaße werden bis auf Ausnahme M (Gewinde) standardmäßig nur als Zahl ausgegeben. Bei Bedarf können andere Werte wieder mit einbezogen werden, siehe Screenshot:

 

CAD QS 2024 A.12

  • Problem "Auf zusätzlichen Blättern speichern" behoben.
    Es konnte vorkommen, dass das ausgewählte Blatt nicht kopiert wurde.

     
  • Problem "Einstellungen der Zeichnungeigenschaften werden nicht gespeichert" behoben.
    Die Einstellungen der Zeichnungseigenschaften wurden erst nach dem zweiten Aufruf der Einstellungen gespeichert.
     
  • Neue Funktion "Zeichnungen vergleichen" hinzugekommen.

CAD QS 2024 A.10

  • Problem mit Export der Merkmalstabelle behoben.
  • Neue Schaltfläsche "Kopieren" zum Kopieren einer bereits vorhandenen Merkmalstabelle.

     
  • Die Software prüft die Gültigkeit der Werte für den gespeicherten Allgemeintoleranznamen mit den tatsächlichen Toleranzwerten gegen. Der Name der Allgemeintoleranz wird auf leer gesetzt, wenn die Werte nicht übereinstimmen.
  • Die Interoperabilität zwischen der Tabellenansicht und dem Fenster "Attribute bearbeiten" wurde verbessert.

CAD QS 2024 A.05

  • Behebt einige Senkungs-/Senkbohrungs-/Tiefenerfassungen.

CAD QS 2024 A.04

  • Übersicht der Netzwerklizenzen verbessert.

CAD QS 2023 A.18a

  • Text "Maß- und Toleranzübernahme" angepasst.
  • Fehlerhafte GD&T Symbole , die in CAD QS 2019 erstellt wurden, werden nicht angezeigt - Behoben.

CAD QS 2023 A.17

  • Info zu Netzwerlizenzen erweitert.
  • Um das Dialogfeld QS-Startnummer übersichtlicher zu gestalten, wurden die Dropdown-Listen für den QS-Symbolauswahltyp und den QS-Symbolhintergrundtyp entfernt.
    In der Regel verwenden Benutzer nur einen Typ von QS-Symbolen in einer einzelnen Zeichnung.
    Bei Bedarf kann die Auswahl über QS-Einstellungen > Aussehen geändert werden.

CAD QS 2023 A.16

  • Ra, Rx, Rz, etc 'Rauheit' sowohl in Einzel- als auch in Gruppenerfassung OCR wurden nicht erfasst -Behoben.
  • Die Einzel-OCR-Erfassung wurde so geändert, dass nun die Modi "Horizontal" und "Vertikal" ähnlich wie bei der Gruppen-OCR-Erfassung verwendet werden.  Zuvor wurden die Modi "Horizontal" und "Vertikal" auf der Grundlage der Abmessungen des vom Benutzer erstellten Rechtecks geschätzt, was weniger zuverlässig ist.  Diese Änderung ist auch eine Vorbereitung auf eine Bilderfassungsoption, an der wir arbeiten und die Erfassung von Schweiß- und Rauheitssymbolen ermöglichen wird.

CAD QS 2023 A.15

  • "Symbolbibliotheken übergeordneten Ordner" wird nicht gespeichert - Behoben
  • Zusätzliche Ausgabe in "Excel-Vorlagen verwalten" wird nicht gespeichert - Behoben
  • Freimaßtoleranz 2768_m als Standard definiert

CAD QS 2023 A.10

  • Die Spalte Toleranzen kann jetzt auch nach Excel exportiert werden.
            

CAD QS 2023 A.09

  • Neue Attributfelder implementiert:
    UoM (mm) - zeigt standardmäßig mm neben den erfassten Abmessungen an
    UoM (Zoll) - zeigt standardmäßig Zoll für erfasste Maße an
    Hinweis: Wenn es einen zugehörigen Text für eine Abmessung gibt, fügt CAD QS den
    Text separat in das Feld 'Hinweis' ein.  Texte ohne zugehörige Bemaßung werden ebenfalls in diesem Feld gespeichert.
  • Zeichnungseigenschaften hinzugefügt.
    Unter QS > Zeichnungseigenschaften können jetzt Informationen zu der Zeichnung hinterlegt werden, sofern diese unter QS Einstellungen > Excel-Vorlagen verwalten > Ausgabe der Zeichnungseigenschaften definiert wurden.
     
     
  • Es dürfen jetzt bis zu 8 Attribute in ein Excel-Feld exportiert werden